Allgemeine Informationen zur LKW-Versicherungen


Mit Versicherungen steht man als Unternehmer immer auf der sicheren Seite und kann so nicht nur den Betrieb, sondern auch sich selbst als private Person schützen. Angeboten werden hierfür mehrere Absicherungen, welche jeweils andere Bereiche abdecken und einen Rundumschutz ermöglichen. Ansehen sollte man sich diese auch als LKW-Fahrer bzw. als Leiter einer Spedition.

Unfälle mit einem LKW sind meist um einiges teurer, als bei normalen Fahrzeugen. Zusammenhängen dürfte dies mit der Tatsache, dass das die Größe sowie das Gewicht mehr schaden anrichten und zudem die mitgeführte Ware einen hohen Wert besitzt. Mit passenden Absicherungen kann man sich vor finanziellen Forderungen schützen.

Die Haftpflichtversicherung als Basisschutz

Wie bei normalen Autos so wird auch für das Fahren mit dem LKW eine Haftpflichtversicherung benötigt. Diese wird bei Unfällen aktiv und sorgt dafür, dass der versicherte Fahrer den entstandenen Schaden nicht selbst tragen muss. Als Basisschutz ist sie jedem Unternehmen zu empfehlen.

Sicher fahren mit der Teilkaskoversicherung

Neben der Haftpflichtversicherung sehen sich viele Unternehmer die Teilkaskoversicherung an. Diese ergänzt den Schutz der Haftpflichtversicherung um einige wichtige Bestandteile. So werden zum einen Schäden durch Unwetter abgedeckt und zum anderen auch Defekte wegen Marderbisse, welche bereits so manch einen Zeitplan durcheinandergebracht haben.

Vollkommen sicher: Vollkasko

Möchte man sein Unternehmen gegen sämtliche Gefahren absichern, so sollte man sich parallel zur Teilkaskoversicherung sowie der Haftpflichtversicherung an Vollkasko denken. Hierbei handelt es sich um einen erweiterten Schutz, der beinah bei jedem Unfall aktiv wird. Unternehmer können sich so darauf verlassen, gegen sämtliche undenkbare Gefahren abgesichert zu sein. Abgesichert werden so z.B. Auffahrunfälle durch den LKW.

LKW-Versicherung